Online
  • LANDI Wetter
  • Standortsuche
  • Suchen

Gemüsegarten

Die Arbeiten im Mai


Tipps

  • Sind die Beete bereit, lassen sich nun die ersten Bohnen stecken.
  • Gemüsearten wie Zucchetti, Kürbis und Gurken können jetzt im Garten ausgepflanzt werden.
  • Frühgemüse wie Kohlrabi, Radiesli und Erbsen kann man schon ernten.
   

Rhabarber jetzt ernten

Eigentlich gehört der mit dem Sauerampfer verwandte Rhabarber zu den Gemüsen, wird aber meist für Desserts verwendet. Die sauren Stängel des Knöterichgewächses werden zwischen April und Juni geerntet. Die Blattstiele sollten nicht abgeschnitten, sondern mit einem Ruck herausgedreht werden, um die Pflanze so wenig wie möglich zu beschädigen. Wenn der Rhabarber zu viele zähe Fasern an der Stängeloberseite hat, muss er geschält werden. Das ist meist nur bei alten Rhabarbersorten der Fall, moderne Züchtungen sind oft zarter. Ab dem 21. Juni ist Erntestopp - einerseits steigt jetzt der Oxalsäuregehalt der Pflanze erheblich an, andererseits benötigt sie genügend Blätter, um auch im nächsten Jahr austreiben zu können.

Geniale Mischkultur

  

Vor allem bei nasskaltem Klima neigen die Früchte der Erdbeerpflanzen dazu, Grauschimmel (Botrytis) anzusetzen. Ein natürlicher Helfer aus der Pflanzenweld ist da der Knoblauch. Knoblauchzehen können bereits im Herbst zwischen die Erdbeerreihen gesteckt werden. Die scharfen Aromen des Zwiebelgewächses werden bei seinem Wachstum auch im Boden freigesetzt. Erdbeerpflanzen nehmen diese auf und werden dadurch gestärkt. Die süssen Früchte sind so besser gegen einen Befall durch Schimmel gewappnet.


Peperoni richtig kultivieren

Wer im März bereits Peperonipflänzchen vorgezogen hat, kann sie nach den Eisheiligen an ihren endgültigen Standort ausbringen. Auch ist jetzt noch Zeit, Pflanzen im Fachmarkt zu besorgen. Peperoni sind wärmeliebende Stauden. Die Pflanzen werden ab Ende April ins Gewächshaus gepflanzt oder ab Mitte Mai an ein besonders sonnenverwöhntes Plätzchen ins Gartenbeet gesetzt. Unumgänglich ist es, die Pflanzen rund 2 Wochen nach dem Auspflanzen aufzubinden. Gut eignen sich die runden Rankhilfen, die in Fachmärkten erhältlich sind - sie stützen die Pflanzen von allen Seiten. Achten Sie darauf, wann die erste Blüte an der Pflanze erscheint: Sie ist die sogenannte "Königsblüte". Wird diese herausgebrochen, regt dies das Blattwachstum an und beschert uns einen höheren Fruchtertrag. Peperoni oder Gemüsepaprika gehören übrigens zur selben Sortengruppe wie Paprika und Chili, sie alle sind Abkömmlinge des Spanischen Pfeffers (Capsicum annuum). Erst im 19. Jahrhundert wurde das für die Schärfe verantwortliche Capsaicin herausgezüchtet und unsere milden Gemüsepeperoni entstanden.


Lokalprognose