Online
  • LANDI Wetter
  • Standortsuche
  • Suchen

Gemüsegarten

Die Arbeiten im November


Tipps

  • An frostfreien Tagen Federkohl, Palmkohl, Topinambur und Wintersalate ernten.
  • Gartengeräte reinigen und einräumen; Einfetten schützt das Metall vor Rost.
  • Abgeerntete Beete mulchen.
   

Tipps für die Saatgut-Ernte

Wenn man von Gemüse, Kräutern und Zierpflanzen Samenstängel geerntet und an einem warmen Platz im Haus gut nachgetrocknet hat, schneidet man anschliessend die dürren Stängel und Blätter ab, sodass nur die Samenkapseln oder    -hülsen übrig bleiben.

  • Runde Samen (z.B. von Nüsslisalat und Kohlgemüse):
    Zwischen Gartenhandschuhen die Samen aus den Hülsen reiben, in eine Schüssel geben und die restliche Spreu mit dem Föhn auf kleinster Stufe sorgfältig herausblasen. Die Schüssel am besten auf ein altes Leintuch stellen, so kann man sich verflüchtigende Samen wieder einfangen. Danach die Samen auf einem Blech auf eine Seite rollen lassen, nun lassen sich die gereinigten Samen gut mit einem Löffel abschöpfen.
  • Samenknäuel (z.B. von Randen, Mangold oder Spinat):
    Die Samenpäckchen sind schwierig von Hand aufzubrechen, deshalb lebt man sie in eine alte Stofftasche, dreht sie gut zu und schlägt die Tasche kräftig gegen eine Wand. Anschliessend die herausgelösten Samen sorgfältig föhnen und im Blech rollen.
  • Samenkapseln (z.B. von Zwiebeln):
    Um die Keimfähigkeit festzustellen, ist ein spezielles Vorgehen empfehlenswert. Die Samen aus den Kapseln herausreiben und anschliessend in ein Konfitürenglas geben, das mit Wasser aufgefüllt wird. Ein Teil der Samen und die Spreu schwimmen auf der Wasseroberfläche. Einige Samen sinken zu Boden, nur diese sind keimfähig. Jetzt das Wasser vorsichtig abschütten, bis nur noch die gereinigten Samen übrig bleiben. Diese absieben und sofort auf einem Teller gut nachtrocknen lassen. Die sogenannte "Nassreinigung" beeinträchtigt die Keimfähigkeit der Samen nicht.

Rosenkohl ernten

  

Die Erntezeit von Rosenkohl dauert je nach Sorte von Ende September bis in den Januar hinein. Er braucht einige Frosttage vor der Ernte, dann schmecken die Röschen milder und sind auch besser verdaulich. Je nach Witterung kann man oftmals noch bis zum Frühjahr ernten. Rosenkohl reift von unten nach oben. Zuerst werden die unteren, voll ausgebildeten Röschen gepflückt. Tipp: Es ist empfehlenswert, die Erde an der Rosenkohl-Basis anzuhäufeln, um die Standfestigkeit der Pflanze zu erhöhen.

  






Lokalprognose